Sure 5, Vers 32 im Kontext! Von wegen Toleranz!


Vielleicht darf ich einmal den unmittelbaren Kontext von Sure 5, Vers 33 zitieren, weil es glaube ich sehr erhellend ist. Ferner soll dem Einwand begegnet werden, hier werden Koranverse aus Ihrem Kontext gerissen und entstellt.  


Sure 5, Vers 32: "Aus diesem Grunde haben wir den Kindern Israel verordnet, 
daß wer eine Seele ermordet, 
ohne daß er einen Mord oder eine Gewalttat im Lande begangen hat,
soll sein wie einer, der die ganze Menschheit ermordet hat. Und wer einen am Leben erhält, soll sein, als hätte er die ganze Menschheit am Leben erhalten.Und es kamen zu ihnen (den Juden) unsre Gesandten mit den deutlichen Zeichen; dann aber waren viele von ihnen ausschweifend auf Erden.


Der Vers steht im Anschluss an die Geschichte von Kain und Abel in der koranischen Fassung. Sure 5, Vers 32 wird immer wieder gerne zitiert, um die große Toleranz des Islam nachzuweisen Üblicherweise wird bei dem Zitat der Hinweis weggelassen, dass sich das Tötungsverbot an die Kinder Israels = Juden und nicht an die Muslime richtet. Ferner wird der Einschub weggelassen, der Ausnahmen von dem Tötungsverbot definiert, wobei im Orignal nicht von "Gewalttat" die Rede ist sondern es heißt "Fasadin", was üblicherweise als "Verderben im Lande verbreitet" wiedergegeben wird. Aber solche kleinen Übersetzungsverschönerungen sind nicht unüblich. So hört es sich dann an, wenn Islamapologeten den Vers zitieren:


"...Wer eine Seele ermordet... soll sein wie einer, der die ganze Menschheit ermordet hat.Und wer einen am Leben erhält, soll sein, als hätte er die ganze Menschheit am Leben erhalten."


Das hört sich natürlich wunderschön an, weil es sich scheinbar an alle Menschen ohne Ausnahme richtet und den unendlichen Wert des menschlichen Lebens (d.h. seine Würde) betont. Aber das stimmt wohl nicht ganz. Was passiert aber mit Menschen, die Verderben stiften? Das steht in dem nachfolgenden Vers 33, nämlich Tötung, Kreuzigung, Verstümmelung der Hände und Füße oder Vertreibung.


Sure 5, Vers 33 "Siehe, der Lohn derer, welche Allah und seinen Gesandten befehden und Verderben auf der Erde betreiben, ist nur der, daß sie getötet oder gekreuzigt oder an Händen und Füßen wechselseitig verstümmelt oder aus dem Lande vertrieben werden. Das ist ihr Lohn hienieden, und im Jenseits wird ihnen schmerzliche Strafe."


Ein ähnliches Spiel wird üblicherweise mit Sure 109 oder Sure 2, Vers 256 getrieben. Mehr scheinbar tolerante Verse enthält der Koran IMHO nicht.


Die Verstümmelung eines Jungen, weil er Islamisten kritisiert, ist das, was man erwarten würde, wenn die Scharia das Gesetz des Landes ist. Wer Allah oder seinen Gesandten befehdet oder Verderben stiftet, indem er Unglauben verbreitet, der muss mit einer schmerzlichen Strafe im Diesseits rechnen. Das ist die traurige Wahrheit. Deswegen traue ich persönlich niemandem, der behauptet, die Scharia sei verfassungskonform. 

Kommentare:

  1. Wie wahr!!! Bestes Beispiel ist der junge Kashgari.

    AntwortenLöschen
  2. boah, du weißt wirklich eine menge. das ist ja ein ding. kassierst gerade von mir besserwisserrespekt, na toll. ich kann echt nicht mehr! stimmt,er ist auch der thesenprofi a la idiot...

    AntwortenLöschen
  3. Diese Geschichte stammt aus dem Talmud. Man kann sie hier nachlesen:

    http://www.come-and-hear.com/sanhedrin/sanhedrin_37.html

    "....BUT IN CAPITAL CASES HE IS HELD RESPONSIBLE FOR HIS BLOOD [sc. THE ACCUSED'S] AND THE BLOOD OF HIS [POTENTIAL] DESCENDANTS UNTIL THE END OF TIME,36 FOR THUS WE FIND IN THE CASE OF CAIN, WHO KILLED HIS BROTHER, THAT IT IS WRITTEN: THE BLOODS OF THY BROTHER CRY UNTO ME:37 NOT THE BLOOD OF THY BROTHER, BUT THE BLOODS OF THY BROTHER, IS SAID — i.e., HIS BLOOD AND THE BLOOD OF HIS [POTENTIAL] DESCENDANTS. (ALTERNATIVELY, THE BLOODS OF THY BROTHER, TEACHES THAT HIS BLOOD WAS SPLASHED OVER TREES AND STONES.)38 FOR THIS REASON WAS MAN CREATED ALONE, TO TEACH THEE THAT WHOSOEVER DESTROYS A SINGLE SOUL OF ISRAEL, SCRIPTURE IMPUTES [GUILT] TO HIM AS THOUGH HE HAD DESTROYED A COMPLETE WORLD; AND WHOSOEVER PRESERVES A SINGLE SOUL OF ISRAEL, SCRIPTURE ASCRIBES [MERIT] TO HIM AS THOUGH HE HAD PRESERVED A COMPLETE WORLD..."

    AntwortenLöschen
  4. Islam heißt doch Frieden wie man immer und immer wieder hört oder?
    .hören wir doch mal was ein hoher islamischer Gelehrter zur Friedfertigkeit im Koran gesagt hat:
    Der blinde Scheich Omar Abdel Rahman von der Al-Azhar Universität in Kairo hatte wohl den geistigen Durchblick, als er auf eine Studentenfrage nach der Friedfertigkeit im Koran vor fünfhundert Studenten im Jahre 1980 sagte:
    "Mein Bruder, es gibt eine ganze Sure, die "Die Kriegsbeute" heißt.
    Es gibt keine Sure, die "Frieden" heißt.
    Der Djihad und das Töten sind das Haupt des Islam;
    wenn man sie herausnimmt, dann enthauptet man den Islam."

    (Prof. Mark A. Gabriel: "Islam und Terrorismus"; S. 44).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Islam heisst Unterwerfung - einfach mal googeln und nicht alles glauben, was einem die Moslems so weiß machen wollen.

      Löschen
  5. Die suren sind jeweils zu einem bestimmten Anlass herab gesandt worden. Jede Tat war eine Verteidigung. Wer gerne alles verstehen möchte sollte sich die Geschichte der Entstehung des islams und das Leben von Hz. Muhammad durchlesen. Und sich schlau machen wie die Menschen vorher gelebt haben und wie bspw. Frauen und Sklaven vorher behandelt wurden. Man sollte sich vor Augen halten das manche menschen heut zu Tage eine Kultur auslebt die aber keines wegs muslimsch ist. Wer Fragen hat wird Antworten finden... wer denkt eine einziege sure gelesen zu haben und daraufhin meint zu wissen was der koran ist. Hat nicht verstanden um was es geht. In der Bibel gibt es zahlreiche gewalttätige Niederschriften. Und keiner diskutiert darüber. Die Geschichte ist auch wichtig meine lieben man muss dem schon nachgehen um zu wissen warum dies und jenes in den heiligen Büchern steht.

    AntwortenLöschen
  6. Vielen dank für die ausführliche Interpretation. Schrecklich, was man alles so hört über den Islam und sein wahres Gesicht. Wer noch mehr Aufklärung möchte, dem sei der folgende Adresse empfohlen (habe ich von der Tagesschau24):

    www.alhayattv.net

    Und hier noch ein Youtube-Video, welches die gleiche Stelle im Koran behandelt: Sure 5 vers 32 eingeht:
    https://www.youtube.com/watch?v=qb1vt-R1PQw#t=67

    Warum ich anonym bleibe? Weil ich Angst haben vor den Kopfabhackern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://madrasah.de/

      Löschen
    2. Was man alles hört etc.. Bist du analphabet, dass du die Interpretation anderer annimmst, ohne selber je ein Blick in den Koran geworfen zu haben? Wenn dich das wahre Gesicht des Islams wirklich interessiert, dann musst du den Koran lesen, und nicht irgendwelche mangelnde Interpretationen von kleingeistigen Menschen lesen und als richtig empfinden! Um aufgeklärt zu sein, reichen auch You Tube videos nicht. ich bekomme Kopfschmerzen, wenn ich so Leute höre wie dich, die von den Medien eine extreme gehirnwäsche bekommen haben und immer noch meinen, sie seinen aufgeklärt. UND; falls du jetzt meinst, du hättest keine Zeit, um den Islam richtig zu studieren und dir eine eigene Meinung mit den richtigen Quellen zu bilden, dann verschwende deine Zeit auch nicht mit so Unützlichem, denn die Videos machen dich auch nicht aufgeklärter, du bleibst genau so Dumm, wie jetzt schon!

      Löschen
    3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    4. Bravo Nurten

      Ich besorge mir eine übersetzte Ausgabe vom Koran, weil man sich immer auf eigene Erfahrung verlassen soll.

      Löschen
  7. Aber mal ganz ehrlich , da verzichte ich doch auf jegliche Geschichten oder was vorher war . Letzt endlich zählt , was wir hier sehen , bzw was auf der Welt durch dieses Buch passiert . Das sind Tatsachen . Jedes schlaue Kind versteht das und du willst hier erzählen i welche Geschichten , Fragen . Verzichte auf das alles und möchte mein Leben selbst gestalten und frei leben und mir nichts vorschreiben lassen . Außer das stehlen,betrügen , Belügen ,Mord usw

    AntwortenLöschen
  8. Halt Stopp! Dieser Vers 5:32 gilt für die Juden, die Christen und für die Muslime! Es werden explizit die Kinder Israels genannt, weil der Vers schon mit dem Alten Testament für sie versandt wurde. Ist es logisch, dass Gott seine Meinung ändert und plötzlich das Töten unschuldiger Menschen für eine bestimmte Gruppe erlaubt? Meiner Meinung nach ist das nichts ausser BLÖDSINN, was du hier geschrieben hast!
    Der Vers 5:33 bedeutet nicht, dass man alle bestrafen muss, die den Islam kritisieren. Sondern: (…) die gegen Allah und seinen Gesandten Krieg führen und Verderben im Lande zu erregen trachten, soll sein, dass sie getötet (...). Dieser Vers besagt, dass Menschen, die im Lande Unheil erregen und Kriege gegen Allah führen, umgebracht werden sollen, damit es der Gesellschaft besser geht. Jede Religion muss die anderen Religionen tolerieren und respektieren! Kein wahrer Moslem beleidigt andere Religionen, weil sonst auch seine Religion und Allah beleidigt werden können. Und wenn Jemand den Islam kritisiert, will ich wissen, wieso? Was genau kritisiert derjenige? Nenn mir einen Vers, der unlogisch ist oder Gewalt ohne Grund predigt!
    Ich habe wirklich Mitleid mit solchen Menschen, weil ihr die Verse mit Absicht falsch interpretiert und dann die Gewalt und den Terror dem Islam zuschiebt! DAS STIMMT NICHT! Ihr könnt behaupten, was ihr wollt.
    und noch was:
    Wieso wird der darauffolgende Vers nie erwähnt? 5:34
    "Ausgenommen davon sind jene, die bereuen, noch ehe ihr sie in eurer Gewalt habt. So wisst, dass Allah Allvergebend, Barmherzig ist"
    Hier steht klar und deutlich, dass die, die es bereuen nicht bestraft werden dürfen, auch wenn sie das schlimmste Unheil angestiftet haben. Allah soll euch weiterhelfen, ich kann hier nur mein Wissen weitergeben, aber die Anzahl euer Gehirnzellen kann ich leider nicht steigern. ALLAHU AKBAR

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "im Lande Unheil erregen" Da reicht es schon, wenn man Unglauben verbreitet.

      "Jede Religion muss die anderen Religionen tolerieren und respektieren! Kein wahrer Moslem beleidigt andere Religionen, weil sonst auch seine Religion und Allah beleidigt werden können." Allah toleriert keine anderen Religionen. Das sagt er von den Ungläubigen im Koran:

      Sure 9, Vers 30: "Und es sprechen die Juden: »Esra ist Allahs Sohn.« Und es sprechen die Nazarener: »Der Messias ist Allahs Sohn.« Solches ist das Wort ihres Mundes. Sie führen ähnliche Reden wie die Ungläubigen von zuvor. Allah, schlag sie tot! Wie sind sie verstandeslos! 31. Sie nehmen ihre Rabbiner, und Mönche neben Allah und den Messias, den Sohn der Maria, zu Herren an, wo ihnen doch allein geboten ward, einem einzigen Gott zu dienen, außer dem es keinen Gott gibt. Preis ihm, (er steht hoch) über dem, was sie neben ihn setzen. 32. Verlöschen wollen sie Allahs Licht mit ihrem Munde; aber Allah will allein sein Licht vollenden, auch wenn es den Ungläubigen zuwider ist. 33. Er ist's, der entsandt hat seinen Gesandten mit der Leitung und der Religion der Wahrheit, um sie siegreich zu machen über jede andre Religion, auch wenn es den Ungläubigen zuwider ist.

      Löschen
  9. Wenn du dich wenigsten ein wenig mi dem Koan bechfighä et dann wüsstest d das ein weitere Konext dazu gehört, undzwar handelt es sich in solchen Versen um Kriegsegeln in der Zeit von Eroberungen von Medina, Kufa und weitere, aber solche Leute wie Sie haben einfach keine Ahnung und wollen nur die Religion verschlechtern oder sogar Leute zum umkehren von der Religion bringen....genauso wie es im Koran beschrieben ist! Wenn du mal wie ein Mensch nachdenkst und deine Absicht erkennst, wieso du diese Seite erstellt hast, merkst du selbe wie falsch du mit deinen Behauptungen liegst. Informiere dich nächtesmal besser und nicht nur von Anti-Islam Seiten, die sowieso keine Ahnung vom Islam haben, also hör lieber auf o einen schwachsinn zu verbeiten.... Deine Worte sind eine beschämung, es it einfach Trauig immerwieder auf solche unwisenden Menschen zu Treffen

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Hallo zusammen ich wende mich an euch aus neutraler sicht.
    Mich interessiert eines sehr was war der Grund warum die Schriften des Koran entstanden sind?Was war der Grund warum Mohamed die Worte vermittelt wurden?Wo finde ich Suren die etwas dazu sagen?würde mich über normale Antworten freuen.

    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  11. http://www.eaec-de.org/Islam1.html

    AntwortenLöschen
  12. Und weiterhin wird ernsthaft über Religion diskutiert, als wäre das etwas Echtes, etwas nicht Erfundenes, als gebe es einen Gott. Gibt es aber nicht. Keinen Allah, keinen Thor, keinen JahweJehowa, keinen Ra und keinen Zeus. Alles für die Tonne. Milliarden Menschen werden um ihre Lebensleistung betrogen. Sie glauben dummes Zeug und sind auch noch stolz darauf. Warum macht diese moderne Geselschaft nicht einfach Schluss mit all diesem komplett hirnrissigen Aberglauben? Aber damit nicht genug: wir schützen Bücher, die eindeutig zum Mord an anderen Menschen aufrufen und wer das kritisiert, der wird mindestens mundtot gemacht, wenn nicht sogar strafrechtlich verfolgt. Verdammtes Irrenhaus. Es gib kein Leben nach dem Tod. Und es wird allerhöchste Zeit, den Glauben daran nicht mehr zu respektieren und zu schützen, sondern als vollkommenen Unsinn auszulachen. Es gibt keinen Unterschied zwischen Gott, Zeus, Allah und Spongebob. Alle frei erfunden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Endlich mal einer, der klar sieht und denkt.

      Löschen
  13. Hallo - man kann Deiner Meinung sein. Es gibt keinen Beweis - weder für noch gegen die Existenz eines Gottes. Aber es gibt Menschen, die die Gegenwart Gottes gespürt haben. Und die großen Physiker unserer Zeit fanden vielfach zu der Überzeugung, dass unsere Logik vor dem, was die Physik an Zusammhängen findet, als Instrument eindeutiger Natur-Erneknntnis fragwürdig wird. Als Elektroingeniuer, der sich auch mit Quantenphysik befasst hat, ist dies für mich unmittelbar nachvollziehbar. Daraus folgt, dass uns Menschen immer ein Teil der Wirklichkeit verborgen bleiben wird, weil unsere Sinne und unser Denkvermögen (inkl. der Mathematik)nicht in der Lage ist, die Wirklichkeit vollständig zu erfassen. Was bleibt ist die Demut vor dem, was wir nicht wissen können - und damit auch vor einem Erschaffer dieser Welt (inkl. Urknall) - nennen wir ihn Gott.
    Ich bin Tilmann Wolf und "anonym", weil ich über keines der hier angebotenen Konten zur Identifikation verfüge.

    AntwortenLöschen